Schon seit vielen Jahrzehnten hat es eine Tradition – das Camper mieten Deutschland. Die Auswahl reicht inzwischen vom einfachen Wohnwagen bis zum Luxus-Wohnmobil. Es kommt aber nicht nur auf den Geldbeutel der Reisewilligen an, sondern auch darauf wohin man fahren will, was für eine Art Camper gemietet wird. Inzwischen gibt es entsprechend dem Trend zum Campen in Deutschland in ganze Deutschland verschiedene Anbieter, die Mietstationen anbieten. Besonders beliebt ist die Zeit in den Sommerferien. Doch weil es auch nicht unzählig viele Anbieter und Camper gibt, muss man schon beim Mieten recht schnell sein. Am besten sollte man seinen Wunsch-Camper schon möglichst zu Beginn des Jahres mieten.

Foto: Norbert Schmitz  / pixelio.de
Foto: Norbert Schmitz / pixelio.de


Ausstattung unterschiedlich

Die Ausstattung der Camper ist natürlich recht unterschiedlich. Viele, die einen Camper mieten bringen ihr eigenes Geschirr mit und benötigen daher ein Wohnmobil mit einer nur geringen Ausstattung. Andere möchten natürlich ihr Geschirr nicht unbedingt aus dem Küchenschrank ausräumen und möchten nicht auf die Ausstattung mit Geschirr verzichten. Aus diesem Grund kostet ein Camper dann auch beim Mieten ein bisschen mehr. Zur Ausstattung zählt darüber hinaus auch die Anzahl der Betten. Kinder bekommen in den kleineren Wohnmobilen meist nur ein ausklappbares Bett, das am Tag über als Sitzgelegenheit genutzt werden kann.Und dann ist da noch die Frage nach dem richtigen Reiseziel.

Deutschland in der Gunst weit oben

Deutschland liegt dabei in der Gunst der Verbraucher, die ein Wohnmobil mieten, ganz oben. Grund dafür ist, dass die Camper nicht weit weg wollen, sondern zuhause bleiben. Es gibt dabei in ganz Deutschland Dutzende von Campingplätzen, die sich in einer recht schönen Lage befinden. Die Auswahl reicht vom Norden an der Küste bis in den Süden in den Bergen. Das sind natürlich die Klassiker unter den Buchungen. Doch ob Nord- oder Ostsee bzw. Schwarzwald oder Alpen – Deutschland bietet eigentlich jedem Camper malerische Ausblicke und Seen, Flüsse und vor allem eine gut ausgebaute Infrastruktur auf den Campingplätzen vor Ort. Denn die deutschen Campingplätzen gehören zu denen, die in ganz Europa am besten sind. Mithalten können aber auch die Campingplätze in Italien, Frankreich, Österreich und Spanien. Doch Deutschland hat seinen ganz besonderen Charme.