Die meisten Firmen und auch Geschäftsleute haben heute hat eine Webseite. Wer jetzt noch keine Seite im Internet hat, möchte vielleicht eine Seite entwerfen, die beim Marketing behilflich sein kann. Allerdings ist das Webseiten Design manchmal gar nicht so einfach. Online kann man immer vieles an Tipps finden, was einem dabei helfen kann, das alles auch umzusetzen. Es gibt hier Programme, die einen durch den ganzen Prozess führen. Selbstverständlich kann man sich auch die Mühe machen, einen professionellen Webdesigner einzustellen, der sich darauf spezialisiert hat.  Auf bestimmte Dinge sollte man aber achten, wenn man eine Webseite für das Marketing entwirft.

 

Foto: Alexander Klaus  / pixelio.de

Foto: Alexander Klaus / pixelio.de

 

Eine Webseite ist dazu gedacht, dass man neue Kunden anwirbt

Die Gestaltung der Webseite ist dabei sehr wichtig, sie sollte ansprechend für den Kunden sein. Eine Webseitengestaltung heißt nicht nur einen guten Inhalt zu haben, sondern auch auf Schrift, Form und Farben zu achten. Man sollte sich darüber im Klaren sein, das es besser ist, nicht zu viel auf die Seite zu packen, sonst ist der potentielle Kunde damit wahrscheinlich schnell überfordert. Am besten hält man die Webseite so übersichtlich wie möglich und fügt nur Informationen ein, die absolut nötig sind. Beständigkeit in der Webseite ist ein großes Plus. Das Firmenlogo sollte identisch sein, mit dem eigentlichen Logo, was auch den Kunden sonst bekannt ist. So hat der Kunde dann die Möglichkeit,  zwischen Produkt und Firma eine gedankliche Beziehung herzustellen. Eine Webseite sollte nicht ständig verändert werden. Die Veröffentlichung sollte erst stattfinden, wenn keine Veränderungen mehr nötig sind.