Urlaub in Portugal mit dem Auto

In den Urlaub fahren mit Auto ist sehr bequem. Doch man muss schon die beste Online Autoversicherung abgeschlossen haben, um auch wirklich günstig letztlich in den Urlaub fahren zu können. Die besten Versicherungen haben auch Schäden im Ausland – wie in Portugal – mit abgedeckt. Die Autoversicherung ist auch in Portugal Pflicht. Doch es gibt natürlich in diesem beliebten Urlaubsland noch sehr viel mehr zu beachten. So sollte man als Selbstfahrer in Portugal wissen, dass die Autobahnen mautpflichtig sind. Diese werden daher von Touristen und auch von den Einheimischen sehr wenig genutzt. Wer zum Essen einen Schluck Portwein genießen möchte, der sollte wissen, dass die Promillegrenze in Portugal bei 0,5 liegt. Wer diese Grenze überschreitet und wird erwischt, der zahlt ein ordentliches Bußgeld und muss vielleicht sogar in Ausnüchterungshaft.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Verkehrsregeln

Die Höchstgeschwindigkeiten, die auf Portugals Straßen gelten liegen auf der Autobahn bei 120 km/h und auf Landstraßen bei 90 km/h. In Ortschaften darf man in Portugal nur 50 km/h fahren. Geschwindigkeitskontrollen gehören in Portugal zum Alltag. Überall auf größeren Landstraßen gibt es Velocidade Controlada – blinkende Schilder mit dieser Aufschrift, die auf einen Blitzer aufmerksam machen, der letztlich an eine Ampel gekoppelt ist. Diese Geschwindigkeitskontrollen kosten aber nur Nerven, nicht Geld. Nur selten wird die Geschwindigkeit kontrolliert. Man setzt in Portugal lieber auf Psychologie. Denn fährst Du zu schnell, dann schaltet sich die Ampel auf Rot. Wer in Portugal Auto fahren möchte, der sollte auch wissen, dass es dort viele Kreisel gibt. Darin blinkt man links bis man den Kreisel wirklich verlassen möchte.