Was erwartet einen auf Mauritius?

Die Insel Mauritius hat sehr viel zu bieten. Neben den herrlichen Stränden gibt es auch viele andere Dinge, die man entdecken und in der Freizeit machen kann. So bietet es sich zum Beispiel an eine Wanderung auf den Berg Le Morne zu unternehmen. Dieser liegt im Südwesten der Insel und ist mit einem Tourenguide zu besteigen. Denn die Pfade können schon ganz schön gefährlich werden, insbesondere wenn es geregnet hat. Die Tourenguides sind aber erfahren und wissen wann es vielleicht Zeit wird umzukehren. Der Berg Le Morne befindet sich eigentlich in Privatbesitz und ist nur mit Genehmigung zu begehen. Er ist auch Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Und das hat einen Grund: Dieser liegt verborgen im Jahr 1835 und ist eigentlich eine Tragödie, die sich hier abspielte. Denn ehemalige Sklaven dachten sie würden verhaftet und stürzten sich den Berg hinunter in den Tod. Dabei wollte die Patrouille aus Polizisten nur sagen, dass die Sklaverei abgeschafft und sie frei sein würden.

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de

(mehr …)

Ferien in Mauritius müssen nicht eintönig am Strand verbracht werden. Es ist möglich Wanderungen zu unternehmen. Zum Beispiel hoch auf den Le Morne, dem Berg, der zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde und der 1835 zum Schauplatz eines Dramas wurde. Hier stürzten sich nämlich die Sklaven in die Tiefe vor den Augen einer Patrouille der Polizei, weil sie annahmen, dass diese gekommen waren, um sie vom Berg zu holen. Es handelte sich um geflohene Sklaven, die allerdings nicht mitbekommen hatten, dass die Sklaverei gerade abgeschafft wurde. Die Polizisten damals wollten den Sklaven nur die Nachricht ihrer Befreiung überbringen. Der 1. Februar ist seither in der kreolischen Gesellschaft der Insel ein Feiertag. Diesen Berg sollte man allerdings nicht ohne Tourenguide erklimmen. Denn gerade bei schlechtem Wetter bergen die Pfade einige Gefahren!

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

(mehr …)

Wandern auf Mauritius

Vor kurzem war ich mit meine Freundin auf Mauritius. Wir beide gehen unheimlich gerne Wandern und weil ich einmal gelesen habe, dass Mauritius eine wunderschöne Wander- Kulisse ist, wollte ich immer einmal hierher reisen. Nun hat sich mein Wunsch endlich erfüllt und wir waren auf Mauritius. Es war noch viel besser, als ich es mir hätte vorstellen können. Mauritius besteht nämlich nicht nur aus Strand und Meer, sondern auch aus tiefen Wäldern, hohen Bergen und wunderschönen Ecken, die man mit einem Auto gar nicht erreichen könnte. Meine Freundin und ich waren wirklich viel unterwegs und haben jeden Tag etwas anderes unternommen. Natürlich haben wir auch die Standart- Touristen- Dinge gemacht, denn man kann sich die Sehenswürdigkeiten natürlich nicht einfach entgehen lassen, aber am meisten hat mir doch das Wandern gefallen. Fernab von der Zivilisation findet man tief im Wald verlassene, kleine Häuser, in denen einmal Einheimische gelebt haben oder den ein oder anderen Trampelpfad, den man entlanggehen kann. Man fühlt sich dann, als würde man eine neue Welt entdecken, die noch niemand anderes gesehen hat.

madeira-103270_640

Foto: steinchen / pixabay

(mehr …)

Als meine Freundin und ich auf Mauritius Wandern waren, haben wir uns sehr über die Gegend gefreut. Es gibt viel zu entdecken und jeden Tag haben wir eine Tour von ungefähr 2 Stunden gemacht. Manchmal hat es aber auch länger gedauert. Dadurch, dass es hier so viele verschiedene Routen gibt, kommt man auch schnell mal auf die Falsche, die man gar nicht gehen wollte. Das merkt man dann aber erst später, was natürlich nicht schlimm ist, aber so kann eine kleine Wandertour doch auch einmal ein wenig länger dauern, als man zuerst dachte. Wir haben immer sehr gern die versteckten Ecken erkundet und so haben wir das natürlich auch auf Mauritius getan. Immer weiter ging es auf zugewucherten Pfaden in den Wald hinein und irgendwann kamen wir bei einem Ausflug an einer Lichtung vorbei und hatten einen wirklich grandiosen Ausblick. Ich hab mich sehr gefreut, dass ich in diesem Moment meinen Fotoapparat dabei hatte und den Moment festhalten konnte. Das Bild hängt jetzt bei uns im Wohnzimmer und erinnert uns immer an diesen wunderschönen Moment und an den coolen Ausflug.

sea-656596_640

Foto: thomaspedrazzoli / pixabay

(mehr …)

Einfach zu verreisen, kann manchmal doch sehr viel für sich haben und die meisten werden sich freuen, wenn die Möglichkeit besteht, auch mal die weite Ferne zu erkunden. Der Alltag kann manchmal doch wirklich sehr anstrengend sein und es ist immer eine gute Sache, wenn man auch wirklich einmal die Ferne erkunden kann. Besonders speziell wird es dann aber, wenn die ganze Familie mitgenommen werden soll. Denn nicht jeder mag jede Art von Reisen und schätzt die Ferien, die vielleicht ein anderer gerne machen würde. Daher ist es immer recht gut, wenn man sich einfach mal ein wenig zurücklehnen kann und einfach eine gute Entscheidung trifft. Wovon sich meist doch jeder überzeugen lässt und was doch meist wirklich für jeden eine Option darstellt, das sind gewiss Ferien auf einer Insel. Wie wäre es also mit Mauritius Reisen für den Sommer?

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

(mehr …)

Zusammenhalt zu stärken, ist natürlich immer wieder eine schöne Sache und man kann sich das Leben wirklich schön machen, wenn man in einer Gemeinschaft, gleich welcher Art ist. Natürlich ist die Familie die wahrscheinlich erste Konstellation, die einem hier so einfallen kann und wird. Aber auch im Freundeskreis ist es wichtig, zusammen vielleicht auch mal die ein oder anderen Dinge zu erleben, denn das stärkt einfach das Miteinander und man hat später tolle Geschichten, von denen man erzählen kann. Es ist immer wieder wichtig, ein wenig Zusammenhalt aufzubauen und sich so eine tolle Zeit zu sichern. Aber die Frage ist doch immer wieder, wie man das am besten machen könnte. Und Ferien sind da sicherlich nie eine schlechte Idee, denn über die Ferien zusammen etwas zu unternehmen hat doch immer etwas für sich. Also wie wäre es mit gemeinsamen Ferien Mauritius?

Foto: V. Hesse  / pixelio.de
Foto: V. Hesse / pixelio.de

(mehr …)

Wenn die Ferien näher und näher rücken, dann wird die ganze Familie auf gewisse Weise natürlich immer gespannter und auch angespannter, schliesslich möchte man ja verreisen und einfach auch mal etwas anderes sehen, als nur das, was man eben immer zu sehen bekommt. Besonders eignen sich hier die einen oder anderen Möglichkeiten, die eben auch im Trend liegen. Dabei kommt es aber auch oft an, wer denn alles mit auf die Reisen gehen möchte, denn Städtereisen machen mit Kindern wenig Freude, da diese garantiert gelangweilt sein werden und sicher besseres zu tun wüssten. Auch Wintersport macht nicht immer Sinn und es ist gewiss auch keine Sache, für die sich jeder begeistern liesse. Daher ist es nicht schlecht, wenn man manchmal dem grössten Trend folgt und das sind nun mal Badeferien. Wie wäre es hier beispielsweise mit tollen Mauritius Reisen?

 

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de

Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

 

(mehr …)

Einfach jetzt sofort aus dem Büro aufstehen, die Tastatur sinnbildlich gegen die Wand werfen und dann verreisen und niemals wiederkommen. Wie oft stellt man sich solche tollen Dinge denn vor und wie oft kann man sie auch realisieren? Natürlich geht das so nicht und man sollte darauf warten, dass man die einen oder anderen Tage selbst frei bekommt, ohne danach arbeitslos zu sein. Daher ist fleissiges und nettes Arbeiten, bis zu den Ferien eben, immer wieder angebracht und essenziell. Besonders nett wird es dann aber auch, wenn man nicht weiss, wohin die Reise denn eigentlich gehen soll und man sollte sich bewusst darüber sein, dass dies durchaus öfter vorkommen mag, als man so vielleicht einschätzen würde. Daher ist es manchmal nicht schlecht, spontan verreisen zu können. Aber geht das? Mit einer Last Minute Mauritius Reise beispielsweise wäre das kein Problem.

 

Foto: H. Steger  / pixelio.de

Foto: H. Steger / pixelio.de

 

(mehr …)