Freizeitaktivitäten Punta Cana

In Punta Cana und Umgebung kann man sehr viele Aktivitäten wahrnehmen, wenn man hier Urlaub macht. Insgesamt gibt es hier zum Beispiel sieben Golfplätze, was den Touristenort in der Dominikanischen Republik zu einem wahren Eldorado für Golffans macht. Es gibt hier sowohl 9-Loch – wie auch 18-Loch-Anlagen. Einer weiteren sportlichen Aktivität, der man in Punta Cana und Umgebung nachgehen kann ist das Tauchen. Die flachen Gewässer sind ein ausgezeichnetes Tauchrevier für Anfänger und auch Profis kommen gerne hierher, wenn sie mal entspannen möchten. Es gibt vor Ort diverse Tauchschulen und die Korallenbänke halten eine ganze Menge Überraschungen aus der Unterwasserwelt der Karibik bereit.

Foto: Thaifan  / pixelio.de
Foto: Thaifan / pixelio.de


Schnorcheln und Fischen

Wer nicht tauchen möchte, der kann die flachen Gewässer natürlich auch zum Schnorcheln nutzen. Reichlich Gelegenheit gibt es dazu direkt am Punta Cana Korallenriff, das sich über eine Länge von insgesamt 30 km erstreckt. Schnorcheln ist natürlich auch in ausgewählten Gebieten in Riffnähe möglich. Etwas weiter raus aufs Meer muss man vor Punta Cana indes, wenn man Schwertfische angeln möchte. Schwertfisch Saison ist hier rund 7 Monate lang. In dieser Zeit fahren fast täglich Schiffe mit Touristen zum Hochseeangeln hinaus. Und jährlich werden in Punta Cana auch die Hochseefischerei-Turniere veranstaltet. Und das ist sicherlich ein Erlebnis, das man sonst wo nirgends bekommen kann. Vor der Küste von Punta Cana tummeln sich aber auch noch der Blaue Marlin, Dorado und die berühmt berüchtigten Barracudas. Doch nicht nur zum Fischen freilich kann man sich hinaus aufs Meer begeben, sondern auch zum Windsurfen. Denn in Punta Cana treffen der Atlantik und die Karibische See aufeinander.