Die Stadt der Mode

Es gibt so einige Städte auf der Welt, die man vielleicht einmal besucht haben sollte, denn es ist doch immer wieder schön, auch Dinge zu sehen, die nicht jeder unbedingt schon gesehen hat und auch einfach Dinge zu erleben, die auch nicht jeder kennt. Ganz besonders interessant sind hier die zahlreichen Möglichkeiten auch in Italien schöne Städte anzuschauen, denn in Italien hat viel Geschichte gespielt und es gab so einige wunderbare Städte, die grosse Leistungen vollbracht haben. Vor allem der Handel war es, der viele Städte zu reichen Metropolen erschwungen hat und die es so zu grossem Ansehen und vor allem auch zu grosser Macht gebracht haben. Die dominierenden Familien, auch meist Handelsfamilien, einer Stadt waren auch die Herren über viele Ländereien und nicht selten auch über kleinere Heere. Wie wäre es also mal mit einem Ausflug in das alte Mailand?

 

Foto: joakant  / pixelio.de

Foto: joakant / pixelio.de

 

Mailand und seine Geschichte

Die Geschichte von Mailand ist sicherlich keine uninteressante, denn es gab hier viele wechselhafte Ereignisse. Besonders gut war für Mailand auch die Gründung des Lombardischen Städtebunds, in dem Mailand bei der Gründung 1167 auch die Führung übernahm. Im Jahre 1450 fiel dann die Stadt unter die Herrschaft des Adelsgeschlechtes der Sforza, welche die Stadt von Mailand zu einer der am meisten führenden Städte der gesamten Renaissance errichteten und ausbauten. Auch die Franzosen erhoben Anspruch auf Mailand und zeitweise gelang es den Bewohnern an der Seine auch wirklich, die Stadt unter ihre Herrschaft zu bekommen. Ein sehr bekanntes Herrschergeschlecht Europas sollte auch bald die Führung übernehmen und unter den Habsburgern sollte Mailand ebenfalls regiert werden. Wer heute achtsam durch die Stadt schreitet, wird hier viele Orte mit viel Geschichte sehen.