Meine Freundin und ich waren auf den Seychellen und wollten dort unbedingt wandern gehen. Wir hatten erst überlegt, uns einer Gruppe anzuschließen und gemeinsam mit denen wandern zu gehen, aber dann haben wir einen guten Routenführer gefunden, ein Buch im Touristenbüro, und dachten uns, dass wir das auch allein bewältigen könnten. Wichtig beim Wandern ist es, nicht möglichst schnell ans Ziel zu kommen, sondern vor allem die schöne Natur auf den Seychellen zu genießen. Meist befinden sich Highlights neben der Strecke und wer dort nur so durchläuft, sieht sie einfach nicht. Die Routen sind meist ausgeschildert und direkt im Buch beschrieben und so wanderten wir früh morgens los, damit es noch nicht so warm ist. Damit wir nicht verschütt gehen, haben wir uns an der Rezeption abgemeldet und Bescheid gegeben, welche Wanderung wir machen. Leicht verlaufen kann man sich zwar nicht, weil alles ausgeschildert ist, aber wenn man doch einmal den Weg verlässt, um etwas sehen zu wollen, sollten Andere schon Bescheid wissen, wo man sich befindet. Sicher ist sicher.

gecko-66220_640

Foto: Efraimstochter / pixabay

Meine Freundin und ich haben uns dann für die Wanderung Nr. 2 entschieden, die ca. 3 Stunden dauert. Für den Anfang wollten wir nicht so etwas schweres wählen und 3 Stunden erschien uns eine gute Zeitspanne zu sein und nicht zu anstrengend. Es ging für uns von Glacis zur Anse Etoile und es war wirklich sehr schön. Wir hatten uns genug zu trinken mitgenommen und unterwegs oft Pausen gemacht, sodass die Wanderung bei uns 5 Stunden dauerte, aber diese haben sich auch wirklich gelohnt.