Jeder möchte heute eine gute und perfekte Webseite betreiben. Denn hier ist, auch wenn es sehr viele gibt, doch noch einiges an Potential, wenn es um Werbung geht und vor allem auch, um Geld. Mit einer guten Webseite kann jeder ein wenig verdienen, allerdings muss es dafür richtig angegangen sein. Was vor allem wichtig ist dabei, das ist die gute eigene Werbung – nicht die, die auf der Seite nebenbei läuft, sondern die Werbung, die man machen sollte, um ein wenig bekannter zu werden. Denn nur wer in der Suchmaschine auch nachher vorne unter den ersten Plätzen zu finden ist, hat eine Chance, etwas zu erreichen. Eine der vielen Werbemöglichkeiten sind hier die Adwords. Diese kleine Werbemassnahme kann sehr effektiv sein, denn sie trifft nur die Leute, die auch in der Suchmaschine nach einem bestimmten Suchbegriff gehen. Das heisst aber, dass man ganz gezielt etwas tun muss – und vor allem, man muss sich erst einmal in der Suchmaschine anmelden. Dann werden kleine Texte verfasst und ein Budget festgelegt, was täglich ausgegeben werden kann.

 

Foto: Konstantin Gastmann  / pixelio.de

Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de

 

Mit den Klicks bezahlen

Wer nicht weiss, wie die Adwords funktionieren, dem sei gesagt, dass dies alles über die Suchmaschine läuft. Hier werden die kleinen Texte eingegeben, nach der Anmeldung und dann wartet man eigentlich nur darauf, dass ein User einen bestimmten Suchbegriff eingibt und dieser dann auch in dem erstellten Text zu finden ist. Dann kommt dieser kleine Text direkt für den potentiellen Kunden ins Sichtfeld und er kann sich selbst überlegen, ob er auf die vorgeschlagene Seite geht oder doch lieber nicht. Geht er allerdings auf die Seite – dann sollte diese auch so gestaltet sein, dass sie für den Kunden interessant ist, denn für diesen Klick, den der Kunde nun gemacht hat, muss der Webseitenbetreiber bezahlen. Das heisst also, dass nur etwas gezahlt wird, wenn die Seite auch vom Kunden genutzt wird. Interessiert sich niemand dafür, dann wird auch nichts bezahlt.

Effektiv und praktisch

Da ja nur bezahlt wird, wenn auf die Seite tatsächlich ein Klick erfolgt, ist es wichtig, den kleinen Adwordstext auch interessant zu machen, dass sich die Kunden angesprochen fühlen. Durch eine starke Frequenz auf der Seite rutscht man auch dann in der Suchmaschine weiter nach vorne und das ist das Ziel – gefunden werden und in der Suchmaschine auf die erste Seite zu kommen.